Collier „Sinfonie der Eleganz“

1.500,00

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand

Einzigartiger Goldanhänger aus den Jahren 1810. Er ist besetzt mit 4 wunderschönen Vollopalen. Erworben wird der Anhänger ohne Kette.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: A2019119 Category: Schlagwörter : ,
Produkt teilen:

Beschreibung

Dieser seltene Anhänger aus der Zeit um 1800 besteht aus 14 Karat Gold aus Spanien und ist mit 4 Opalen im Cabochon Schliff besetzt. Der unterste Opal erinnert in seiner Fassung an einen Stern oder eine Blüte.

Der Opal kann in nahezu allen Farben vorkommen. Im Laufe der Geschichte galt er vielen als Glücksbringer. Sein Name stammt vom altindischen Wort upalaab, was soviel wie „Edelstein“ bedeutet. In der Antike galt der Opal als Glücksbringer, da er in direkter Verbindung mit den Göttern steht. In der indischen Mythologie ist der Opal die Göttin des Regenbogens. Und Plinius pries den Opal als eine wunderbare Mischung von allen Farben sämtlicher Farben anderer Steine. Was den vorliegenden Anhänger so wundervoll macht, ist diese harmonische und edle Sinfonie aus milchig sanftem Türkis-Hell-Grün und dem leuchtenden Gold. Auch die Form des Anhängers und die einzelnen Fassungen der Steine sind so grazil wie weiblich, dass das Schmuckstück anzusehen eine Augenweide ist. Schließlich meint man ein kleines Akanthusblatt, Element des Akanthuskapitells, zu erkennen, am unteren Teil des Anhängers, bevor der Hauptanhänger in das separate Steinchen mündet. Ohne Zweifel ist dieses Schmuckstück klassisch elegant.